Die Buche
088

Die Buche ist mit einem Anteil von 14% der häufigste Laubbaum in Deutschlands Wäldern. Man erkennt sie an ihrer meist hellgrauen Rinde und den dunkelgrünen glänzenden Blättern, die sich im Herbst erst gelb, später orangerot bis rotbraun färben. Ihre Früchte sind die bekannten Bucheckern.
Buchenholz ist leicht rötlich und gleichmäßig gemasert. In der Mitte des Stammes bildet sich der sogenannte „Rotkern“. Es ist ein hervorragendes Brennholz mit einem Brennwert von 19,7 MJ/kg. Durch sehr langes, ruhiges Brennen folgt eine starke Glutbildung mit hohem Heizwert. Wie bei der Birke hat auch Buchenholz ein sehr schönes Flammenbild.

076