Brennholzlagerung
012

Die richtige Lagerung von Brennholz ist sehr wichtig. Um den Heizwert des Holzes zu erhalten und zu verbessern ist es notwendig das Holz trocken und gut gelüftet zu lagern. Deshalb eignen sich geschlossene Räume wie Keller oder Garagen, in denen es schnell zu Schimmel- und Pilzbefall kommen kann, nicht dazu.
Ideale Lagerplätze sind überdachte und gut belüftete Unterstände. Die Scheite sollten dabei auf einer trockenen Unterlage gestapelt werden und keinen Bodenkontakt haben. Wer das Holz am Haus entlang schichtet, sollte mindestens eine Hand breit Abstand zur Wand lassen, damit die Luft zirkulieren kann. Danach kann es oben gegen Nässe mit einer Plane abgedeckt werden.
Brennholz sollte etwa 2-3 Jahre trocken lagern, bevor es zum heizen genutzt wird.